• lang_cz
  • lang_uk
  • lang_de

Krivoklatsko Hügellandschaft

Königsschlösser und Wälder auf nur einen Steinwurf von Prag

Das tschechische Kras und Krivoklatsko (der Pürglitzer Wald) sind Naturschutzgebiete im Südwesten von Prag. Das Naturschutzgebiet ist eine bergige Landschaft mit Hügeln bis zu einer Höhe von 500 m über dem Meeresspiegel, bedeckt von Laubwäldern. Auf Ihrem Weg kommen Sie durch alte tschechische Dörfer hindurch und wandern auf königliche Festungen zu, wie Krivoklat und der Burg Karlstejn. Sie haben die Möglichkeit vorab eine Führung samt Guide zu buchen um noch mehr über die interessante Geschichte der beiden Schlösser zu erfahren.

Während Ihrer Tour werden Sie an verschiedenen begehbaren Höhlen vorbei kommen, hier ist die Koneprusy Höhle, die prachtvollste und berühmteste Höhle der Gegend. Auch hier ist es natürlich möglich eine Führung zu buchen. Am Ende Ihrer Wanderwoche werden Sie einen Tag lang eine besondere historische Route durch Prag wandern. Auf Ihrem Weg beschreibt Ihr Reiseplan im Detail wichtige Orte, die normale Touristen nicht zu sehen bekommen würden. Durchschnittlich wandern Sie 15 km pro Tag über leichte Hügel. An manchen Tagen haben Sie die Möglichkeit eine längere Route zu wählen, wenn Ihnen 20 km nicht reichen sollten.

Info & Reiseverlauf

Tag 1: Ankunft in Krivoklat

Ein kleiner aber historischer Ort, der im 13. Jahrhundert gegründet wurde. Begrüßung im Hotel, Übergabe der Reiseutensilien mit Info.

Wann die Burg Krivoklat zum ersten Mal erbaut wurde, ist nicht bekannt, wahrscheinlich im 11. oder 12. Jahrhundert. Verschiedene böhmische Könige, u. a. Wenzel II und Karel IV, hielten sich hier gerne auf. Im 15. Jahrhundert wurde die Burg einschneidend umgebaut und nahm ihre heutige Gestalt an.nter den Habsburgern diente sie als Gefängnis. Einer der bedeutesten Gefangenen war der Alchemist Kelley (Ende des 16. Jahrhunderts).

Tag 2: Krivoklat – Rakovnik – Krivoklat (18 km)

Zuerst mit dem Zug nach Rakovnik und ab dort zurückwandern nach Krivoklat. Größtenteils führt die Wanderung im malerischen schmalen Tal des Baches Rakovnicky Potok, zum Tagesziel Krivoklat im Mittelgebirge Krivoklatsko. Der zweite Teil des Tages führt über den Hügelrücken nach Krivoklat.

Rakovnik ist eine kleine Stadt mit ungefähr 17.000 Einwohnern, von allen Seiten mit Wäldern und Hopfenfeldern umgeben. Rakovnik wurde im 13. Jahrhundert erbaut. Von der alten Stadtbefestigung sind zwei spätgotische Türme aus dem 16. Jahrhundert erhalten geblieben. Rakovnik ist in der Gegenwart nicht nur eine malerische Stadt im gotischen Stil, sondern auch ein industrielles Zentrum mit unter anderem einer nennenswerten traditionellen Brauerei, die 1460 errichtet wurde.

Die ausgedehnten Wälder zwischen Rakovnik und Beroun (63.000 ha) wurden in das internationale UNESCO-Programm „MAB (Man and Biosphere)“ aufgenommen. Hierbei handelt es sich um geschützte, für die Biosphäre repräsentative Ökosysteme, an denen allerlei Forschungsprojekte durchgeführt werden. Dieses Naturschutzgebiet ist einmalig schön und hat es dann auch sicherlich verdient mit einem Besuch geehrt zu werden.

Streckenkennzahlen: Route: 19,5 km, Höhenunterschied: 200 m auf, 300 m ab, Zeit: 5 St.

Tag 3: Krivoklat – Beroun (19 km)

Die Tour führt uns durch ein hügeliges Gebiet. Echte Wanderpfade werden ab und zu abgewechselt mit kleinen Land- und Feldwegen. Auf dem Ackerland werden Raps und Sonnenblumen angebaut, was ist im Frühjahr und im Sommer ein gelbes Leuchten mit sich bringt. Sie wandern durch das Herz vom Krivoklatsko teilweise entlang dem Fluss Berounka. Nach einer Einkehr in Nizbor wandern Sie wieder weiter nach Beroun oder fahren Sie mit dem Regionalbahn nach Beroun.

Beroun ist historisch interessant, die Kleinstadt ist noch teilweise ummauert. Beroun ist Marktplatz der weiten Umgebung und liegt an einer der wichtigsten Flüsse von Böhmen, der Berounka und ist eine Kreuzung von Straßen und Eisenbahnlinien. Zwei Stadttore geben Zugang zu den großen zentralen Platz mit historischen Fassaden und dem Rathaus.

Streckenkennzahlen: Route: 18,5 km, Höhenunterschied: 400 m auf, 350 m ab, Zeit: 5,5 St. (bis Nizbor)

Streckenkennzahlen: Route: 28 km, Höhenunterschied: 550 m auf, 600 m ab, Zeit: 8 St. (bis Beroun)

Tag 4: Beroun-Karlstejn (21 km)

Ab Krivoklat einen Transfer nach Beroun und ab Beroun machen Sie eine abwechslungsreiche Tour zur nächsten Unterkunft in Karlstejn. Unterwegs können Sie die Tropfsteinhöhle in Koneprusy besuchen.

Das höchste Höhlensystem in Böhmen befindet sich im Hügel Zlaty kun (Goldenes Pferd). Zu den Besonderheiten zählen die sog. Koneprusy - Rosetten, die von mit Quarz duchwachsenen Tropfsteinen gebildet werden, die nur hier zu sehen sind. In den Höhlen wurde eine Menge von Tierknochen, aber auch Menschenknochen gefunden, die etwa 50000 Jahre alt sind. Auch befand sich im oberen Stock eine Münzenfälscherwerkstatt, in der hussitische Heller geprägt wurden.

Burg Karlstejn ist eine der meistbesuchten touristischen Sehenswürdigkeiten der tschechischen Republik. Die königliche Burg wurde unter Karl IV. in den Jahren 1348-57 erbaut. Sie war von Anfang an nicht nur als kaiserlicher Sitz, sondern auch zum Schutz der Reichskrönungskleinodien gedacht. Am Ende des 15. Jh. und am Anfang des 16. Jahrhunderts wurde eine neue steinerne Burggrafschaft erbaut. In den Jahren 1587-96 wurde die Burg gründlich rekonstruiert.

Streckenkennzahlen: Route: 19 km, Höhenunterschied: 350 m auf, 350 m ab, Zeit: 5 St.

Tag 5: Karlstejn-Svaty Jan pod Skalou-Karlstejn (18 km)

Diese Wanderung führt nach Svaty Jan pod Skalou. Svaty Jan pod Skalou (Heiliger Johannes unter dem Felsen) gehört zu den bedeutendsten historischen Orte westlich von Prag. Dieser Ort mit seiner mehr als tausendjährigen Geschichte wurde im kommunistischen Regime verheimlicht, weil das ehemalige Benedik-tinerkloster seit den fünfziger Jahren als Zwangsarbeitslager und Gefängnis für die Gegner des kommunistischen Regimes umfunktioniert wurde. In Svaty Jan werden insgesamt 14 historische Denkwürdigkeiten streng vom Staat geschützt.

Streckenkennzahlen: Route: 19 km, Höhenunterschied: 500 m auf, 500 m ab, Zeit: 5 St.

Tag 6: Karlstejn-Velka Amerika-Karlstejn (11 km)

Eine Tageswanderung nach Velka Amerika (Großes Amerika), einem sehr bekannten Steinbruch wo Sie genießen können von schönen weiten Aussichten. Auch wandern Sie am ehemaligen Steinbruch Mexico vorbei und dann wieder zurück nach Karlstejn. Es bleibt heute genügend Zeit um an eine Schlossführung teilzunehmen.

Streckenkennzahlen: Route: 9,5 km, Höhenunterschied: 250 m auf, 250 m ab, Zeit: 3,5 St.

Tag 7: Ende der Reise

Nach dem Frühstück endet Ihr Wanderurlaub und geht es per Bahn zurück zum Anfangshotel in Krivoklat (oder buchen Sie oder bequemen Transfer bei uns). Selbstverständlich besteht die Möglichkeit Ihre Tour zu verlängern und zu kombinieren mit einer Besichtigung von Prag, welches sehr gut zu erreichen ist ab Karlstejn mit der Bahn. Ein Hotel in Prag können Sie gleich dazubuchen.

Schwierigkeitsgrad: 2 von 5

Hiking travel Europe Hiking travel Europe

Totallänge der Tour: ca. 90 km

Preise Pro Person
 6 Nächte in 3- oder 4-Sterne Hotels / Pensionen  € 385 
 Doppelzimmer, Frühstück  inklusive
 Gepäcktransport, Fahrkarte Krivoklat-Rakovnik  inklusive
 Detailliertes Kartenmaterial und gps files (gpx / kml)  inklusive
 24-Stunden SOS Service  inklusive
 Routenbeschreibungen  inklusive
 Einzelzimmer  € 475
 Alleinreisende(r)  € 70
 Dreibettzimmer / Vierbettzimmer  € 355
 6x HP  € 72
 Zusatznacht im ersten Hotel (EZ, DZ, 3-Bett, 4-Bett)  € 55 - 45 - 35 - 35
 Zusatznacht im letzten Hotel (EZ, DZ, 3-Bett, 4-Bett)  € 55 - 45 - 35 - 35
 Sondertransfer zurück zum ersten Hotel (max. 4 Pers.)  € 75 / Gruppe
 Sondertransfer zum int. Airport Prag (max. 4 Pers.)  € 75 / Gruppe
 Kinderermäßigung, 0-3 Jahre, im Elternzimmer  75%
 Kinderermäßigung, 4-12 Jahre, im Elternzimmer  15%

 

Book online
Ab 385 EUR pro Person
 

Galerie

 

Weitere interessante Wandertouren:

 

Brauchen Sie Hilfe? Hinterlassen Sie uns eine Nachricht und wir werden Sie umgehend kontaktieren