• lang_cz
  • lang_uk
  • lang_de

AGB

1. Bestellung und Bestätigung

Mit dem Zugriff auf unsere (mobile) Webseite und der Nutzung unserer Anwendungen, ganz gleich durch welche Plattform (im Folgenden die „Webseite “genannt) und/oder dem Abschluss einer Buchung bestätigen Sie, dass Sie die unten aufgeführten Geschäftsbedingungen gelesen und verstanden haben und diesen zustimmen (einschließlich der Datenschutzbestimmungen).

Mit dem Abschluss Ihrer Buchung akzeptieren Sie den Erhalt einer E-Mail, in der die Buchungsbestätigung und Rechnung zu finden sind.

In der 3. Stufe des Buchungsvorgangs müssen Sie den Allgemeinen Geschäftsbedingungen zustimmen, anschließend gelangen Sie dann zu der 4. und letzten Stufe des Buchungsvorgangs: die Übersicht Ihrer Bestellung. Hier haben Sie erneut die Möglichkeit, alle Daten zu überprüfen. Danach lösen Sie über den Button ´verbindlich reservieren´ einen verbindlichen Antrag zum Kauf der in der Reservierung bestellte Reise und Konditionen aus. Eine Bestätigungs-E-Mail wird sofort an Ihre E-Mail-Adresse geschickt. Der Reisevertrag kommt erst zustande, wenn Sie eine offizielle Buchungsbestätigung und Rechnung von uns erhalten.

2. Anzahlung und Restzahlung

2.1. Nach Erhalt der Buchungsbestätigung ist eine Anzahlung in Höhe von 10 Prozent des Reisepreises zu zahlen.

2.2. Die Restzahlung auf den Reisepreis ist 3 Wochen vor Reiseantritt fällig und zu leisten.

2.3 Die Reiseunterlagen erhält der Reisende nach vollständiger Bezahlung des Reisepreises.

2.4 Bei Buchungen kürzer als 4 Wochen vor Reisebeginn ist der gesamte Reisepreis sofort zahlungsfällig.

3. Leistungsverpflichtung von Orfeo Office

Die Leistungsverpflichtung von Orfeo Office ergibt sich ausschließlich aus dem Inhalt der Buchungsbestätigung in Verbindung mit dem für den Zeitpunkt der Reise gültigen Prospekt, bzw. der Reiseausschreibung unter Maßgabe sämtlicher darin enthaltenen Hinweise und Erläuterungen.

4. Leistungsänderungen

4.1 Änderungen oder Abweichungen einzelner Reiseleistungen, die notwendig werden und die von Orfeo Office nicht wider Treu und Glauben herbeigeführt wurden, sind nur gestattet, soweit die Änderungen oder Abweichungen nicht erheblich sind und den Gesamtzuschnitt der gebuchten Reise nicht beeinträchtigen.

Eventuelle Gewährleistungsansprüche bleiben unberührt, soweit die geänderten Leistungen mit Mängeln behaftet sind.

4.2 Orfeo Office ist verpflichtet, den Reisenden über Leistungsänderungen oder -abweichungen unverzüglich in Kenntnis zu setzen. Gegebenenfalls wird Orfeo Office eine kostenlose Umbuchung oder einen kostenlosen Rücktritt anbieten.

4.3 Im Falle einer erheblichen Änderung einer wesentlichen Reiseleistung ist der Reisende berechtigt, von der Reise zurückzutreten.

5. Preisanpassung

5.1. Bei einer Änderung des Wechselkurses nach der Reisebestätigung kann der Reisepreis in dem Umfange erhöht werden, in dem sich die Reise dadurch für  Orfeo Office verteuert hat.

5.2. Eine Erhöhung ist nur zulässig, sofern zwischen Reisebestätigung und dem vereinbarten Reisetermin mehr als 4 Monate liegen und die zur Erhöhung führenden Umstände vor der Bestätigung noch nicht eingetreten und für Orfeo Office nicht vorhersehbar waren.

5.3. Im Falle einer nachträglichen Änderung des Reisepreises hat Orfeo Office den Reisenden unverzüglich zu informieren. Preiserhöhungen ab dem 20. Tag vor Reiseantritt sind unwirksam. Bei Preiserhöhungen von mehr als 5% ist der Reisende berechtigt ohne Gebühren von der Reise zurück zu treten.

6. Rücktritt durch den Kunden, Stornokosten

6.1 Der Kunde kann jederzeit vor Reisebeginn von der Reise zurücktreten.

6.2 Orfeo Office kann jedoch eine angemessene Entschädigung für die getroffenen Reisevorkehrungen und für seine Aufwendungen verlangen.

Pauschaliert können folgende am Reisepreis orientierte Entschädigungen verlangt werden:

  • bis zum 30. Tag vor Reiseantritt 10%
  • vom 29. Tag bis zum 15. Tag vor Reiseantritt 25%
  • ab 14. Tag bis zum 3. Tag vor Reiseantritt 50%
  • vom 2. Tag bis zum Reisebeginn/ Nichtantritt  90%

6.3 Dem Reisenden ist es gestattet, Orfeo Office nachzuweisen, dass ihr tatsächlich keine oder wesentlich geringere Kosten als die geltend gemachte Kostenpauschale entstanden sind. In diesem Fall ist der Reisende nur zur Bezahlung der tatsächlich angefallenen Kosten verpflichtet.

7. Verantwortlichkeit

Orfeo Office ist als Reisevermittler für Hotels, Transportfirmen und andere Vertragspartner tätig.

Aufgrund dessen kann Orfeo Office keine Verantwortung für solche Schäden (Unfälle, Verluste,Verzögerungen, usw.) übernehmen, die durch höhere Gewalt oder durch andere, außerhalb der Kontrolle von Orfeo Office liegende Ereignisse, entstanden sind. Als höhere Gewalt werden folgende Ereignisse betrachtet: Streik, Stromversagen, Straßenhavarien, Aufstand, Überflutung, Feuer, Erdbeben und andere Natur- und Sozialereignisse.

8. Entschädigungen und Beschwerde

Entschädigung für mangelhafte Leistungen von Orfeo Office sollte vom Kunden persönlich, in Schriftform, binnen 30 Tagen nach Ende der Reiseleistungen, geltend gemacht werden.

Bestimmung und Erledigung der Beschwerde richtet sich nach dem tschechischen Recht.

 

Orfeo Office s.r.o

Chelcickeho 95/13a

CZ - 370 01 České Budějovice

CZECH REPUBLIC

Tel:  00420 385340486

Email: orfeo@orfeo.cz

Amtsgericht České Budějovice, C/7940

Brauchen Sie Hilfe? Hinterlassen Sie uns eine Nachricht und wir werden Sie umgehend kontaktieren